Optotechnik Bildverarbeitung

Der Studiengang Optotechnik Bildverarbeitung ist ein anspruchsvolles Ingenieurstudium, das sich an verschiedenen Hochschulen belegen lässt. Die Bilderkennungs-Lösungen von Optimum sind intelligent konzipiert:

  • Der steigenden Variantenvielfalt begegnen
  • Ihre Mitarbeiter optimal unterstützen und entlasten
  • Produkte identifizieren, zählen und prüfen
  • Ausschuss sinkt gegen Null
  • Amortisation innerhalb von 14-18 Monaten

Als Querschnittstechnologie verbindet das Studium der Optotechnik und Bildverarbeitung optische Messtechniken, die Lasertechnik und die klassische technische Optik, mit der Bildverarbeitung, wo es um die Aufnahme und Verarbeitung von Bilddaten für technische oder industrielle Anwendungen geht.

Als Hersteller einer intelligenten Komplettlösung zur industriellen Bildverarbeitung hat sich die Optimum GmbH auf diesen Themenbereich spezialisiert. Das auf den Namen der „Schlaue Klaus“ getaufte System unterstützt die Arbeitsabläufe in Industriebetrieben, etwa im Warenein- oder -ausgang, sichert die Qualität der Fertigung und entlastet dabei im Sinne der kognitiven Ergonomie die Mitarbeiter. Seine Aufgaben sind das Identifizieren, Montieren, Kontrollieren und Kommissionieren.

Optotechnik und Bildverarbeitung (OBV) an der Hochschule Darmstadt studieren

Beispielsweise die Hochschule Darmstadt (hda) bietet die Studiengänge

  • Optotechnik und Bildverarbeitung (OBV) Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Optotechnik und Bildverarbeitung (OBV) Master of Science (M.Sc.)

an. Alle Informationen zu dem Studienangebot, den Veranstaltungen im Semester und der Forschung auf diesem Gebiet finden Sie auf den Internetseiten der Hochschule Darmstadt.

Wenn Sie Interesse an den Bereichen Produkt-Entwicklung und Konstruktion haben, gerne im Vertrieb arbeiten oder sich als Produkttester und -prüfer bei namhaften Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrttechnik, Lasertechnik, Robotik und Automatisierungstechnik sowie aus der medizinischen Diagnostik, industriellen Beleuchtungstechnik oder der industriellen Bildverarbeitung bewerben möchten, dann ist dieser Studiengang genau der richtige für Sie.

Optotechnik und Bildverarbeitung für Werksstudenten

Wer Optotechnik / Bildverarbeitung studiert, braucht umfassende Kenntnisse und ein tiefes Verständnis für Mathematik, Physik, Programmierung und für rechnergestützte Prozesse sowie für Datenbank-Anwendungen. Neben dem im Studium vermittelten Fachwissen (in der Regel sieben Semester für den Bachelor sowie drei weitere Semester für den Masterabschluss) kommt es auch auf die praktischen Erfahrungen an.

Die Optimum GmbH aus Karlsruhe bietet Werksstudenten jederzeit Praktika und die Möglichkeit zur Erstellung ihrer Abschlussarbeit an – richten Sie Ihre Bewerbung bitte direkt an Herrn Wolfgang Mahanty.

Ihr Ansprechpartner Wolfgang Mahanty hat unter der Telefonnummer
0 72 1 / 570 44 95 - 0 ein offenes Ohr für Sie!

 
Unverbindlich beraten lassen: