Intelligente Bilderkennungslösung für Ihre Qualitätssicherung

Kontrollieren — Industrielle Bildverarbeitung für die Qualitätssicherung

Qualitätssicherung bedeutet für Unternehmen, jederzeit kundengenaue Anforderungen zu erfüllen und Standards auch bei hoher Auslastung einzuhalten. Deshalb hat OPTIMUM die intelligente Bildverarbeitung „Schlauer Klaus“ entwickelt, die Produkte eindeutig identifiziert, auf Richtigkeit überprüft und anschließend dokumentiert, um die Qualität im Wareneingang, in der Fertigung und Montage oder beim Kommissionieren zu sichern – insbesondere, wenn es sich um Produkte mit vielen Merkmalen und hoher Komplexität handelt.

Das einzigartige System ist in der Lage, auch komplexe Produkte, Komponenten und Baugruppen schnell und fehlerfrei zu kontrollieren.
Dabei sorgt es für die kognitive Entlastung Ihrer Mitarbeiter und gleichzeitig kosteneffizientes Arbeiten.

Automatisches Sicherstellen der QM-Vorgaben

Der „Schlaue Klaus“ bietet Ihnen in der Qualitätssicherung eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten, die Ihnen Zeit und Kosten sparen und Ihre Mitarbeiter entlasten.

Anhand von zwei kurzen Videos möchten wir Ihnen das System noch einmal im Detail vorstellen:

"Optimums Verbindungen von Datenbankmanagement und Bildverarbeitung ermöglicht es erst, die Herausforderungen im Prozess zu verstehen. Dabei wird aus Bildverarbeitung intelligente Bildverarbeitung."

Marcus Ehrgott, Geschäftsführer Automotive Engineering Network

  • Anleiten

    Anleiten

  • Überprüfen

    Überprüfen

  • Bestätigen

    Bestätigen

  • Dokumentieren

    Dokumentieren

Anleiten

Der „Schlaue Klaus“ unterstützt die Mitarbeiter, indem er mögliche Fehler auch nach vielen Stunden Arbeit noch immer absolut zuverlässig erkennt. Der Betriebsblindheit beugen Sie damit aktiv vor und sparen gleichzeitig Kosten – für Lohn, manuelle Kontrolle, Nachbearbeitung oder Entsorgung, Versand- und Vertriebskosten.

Überprüfen

Das System sorgt für eine Entlastung Ihrer QM-Abteilung, weil es die Qualitätskontrolle schon während der Fertigung oder Montage erledigt. Es zeigt klar definierte Fehlertoleranzen auf und liefert damit konstante Qualität nach dem von Ihnen vorgegebenen Maßstab.

Bestätigen

Fehler und geringfügige Mängel können vom menschlichen Auge leicht übersehen werden, vor allem nach stundenlangem, monotonem Arbeiten. Die Software-Lösung bestätigt jeden Teilschritt und jedes Detail mit audiovisuellen Signalen und hilft somit Ihren Mitarbeitern, weil es unterschiedliche Messverfahren zur Fehlererkennung nutzen kann und damit fehlerhafte Produkte sicher aufspürt.

Dokumentieren

Die Kontrolle und Prüfung aller Merkmale ist in Bruchteilen von Sekunden durchgeführt. Darüber hinaus dokumentiert das System auf Wunsch auftretende Fehler durch Bilder, so dass sich Fehlerursachen durch Überprüfung relevanter Maschinenparameter ermitteln und durch Nachsteuerung in vorherigen Prozessen beseitigen lassen. Sie können Ihren Kunden die Qualität per Datenupload jederzeit schon vor oder auch nach der Lieferung nachweisen.

Ihr Ansprechpartner Wolfgang Mahanty hat unter der Telefonnummer
0 72 1 / 570 44 95 - 0 ein offenes Ohr für Sie!

FAQ - Häufige Fragen und Antworten

Wo liegt der Unterschied zu RFID?

Bildverarbeitung erkennt nicht nur die Anwesenheit des Produktes sondern auch dessen Zustand. Für die Identifikation via RFID benötigen Sie teure Funketiketten, welche Sie zum einen nicht wiederverwenden können und zum anderen nach der Benutzung zum Elektroschrott zählen. Bildverarbeitung hingegen erkennt selbst kleinste Waren, welche Ihre Mitarbeiter oft nicht mit Etiketten versehen können. Die Bildverarbeitung punktet hier mit der Erkennung anhand von Form, Farbe und anderen Merkmalen.

In welchen Produkt- oder Anwendungsbereichen bietet sich ein Bildverarbeitungssystem eher nicht an?

Sobald die Produkte, Waren oder Artikel visuell nicht mehr ausreichend wahrzunehmen oder nicht eindeutig sind, etwa in Bezug auf Transparenz, enorme Größe bei gleichzeitiger Detailprüfung, Objekte ohne definierte Form. Um herauszufinden, ob wir Ihre Produkte optisch überprüfen können, schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit der Beschreibung Ihrer Anforderungen und Produktbeispielbilder zu.

Was passiert, wenn ich neue Produkte einführen möchte?

Do it yourself! Sollten Sie neue Produkte in Ihr Sortiment einführen, können Sie diese ohne großen Aufwand selbst in das System einpflegen. Die Daten stehen Ihnen direkt zur Verfügung. Zur Unterstützung können Sie uns bei Bedarf per Fernwartung auf Ihren Bildschirm holen und wir lösen die Herausforderungen gemeinsam.

Lösung für die Qualitätssicherung gesucht?

Wenn Sie viele verschiedene oder immer wieder andere Teile erkennen und verarbeiten müssen, ist der „Schlaue Klaus“ genau die richtige Lösung mit einem kurzfristigen ROI und minimalen Betriebskosten – denn darauf sind wir spezialisiert. Kontaktieren Sie uns!

 
Referenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-BildReferenz-Bild
 
Unverbindlich beraten lassen: