Zum Hauptinhalt springen

Projektor und pick-by-light positiv für Personal und Produktivität

Den manuellen Arbeitsplatz so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten, damit Montage nicht nur fehlerfrei sondern auch von jedem Mitarbeitenden durchgeführt werden kann, ist unsere Kompetenz. Mit den neuen Features im Assistenzsystem der Schlaue Klaus THT kommen wir diesem Ziel wieder einen Schritt näher.

Projektor ermöglicht paralleles Arbeiten

Die Komponenten Kamera und Laser führen Werker sicher durch die Montage. Dabei zeigt der Laser auf die Bestückposition und die Kamera nimmt den aktuellen Arbeitsschritt in Echtzeit auf und prüft, ob das richtige Bauteil korrekt bestückt wurde. Ist alles in Ordnung, zeigt der Laser die nächste Bestückposition an. Der Monitor am Arbeitsplatz gibt Auskunft über den Stand aller Montageschritte. Dieses Zusammenspiel funktioniert hervorragend bei Tätigkeiten, die nacheinander ausgeführt werden – und ist so auch an vielen Arbeitsplätzen im Einsatz.

In der THT-Fertigung enthält ein Lötrahmen häufig mehrere Nutzen, so dass die Bestückung parallel erfolgt. Die Führung des Werkers durch den Laser sollte demnach mehrere Stellen gleichzeitig markieren. Hier kommt ein Laser allerdings an seine Grenzen, da die Laserspiegel nicht schnell genug bewegt werden können.

Die Lösung: Ein leistungsstarker Projektor mit dem wir das Assistenzsystem der Schlaue Klaus THT jetzt ausgestattet haben. Er überträgt die definierten Positionsrahmen auf die Arbeitsfläche und zeigt so in jedem Nutzen die richtigen Bestückplätze an. Der Werker entscheidet selbst, in welcher Reihenfolge er montiert. Die Weiterleitung zum nächsten Schritt erfolgt wie gewohnt.

Zur besseren Orientierung ist es jetzt auch möglich, Markierungen in unterschiedlichen Farben zu setzen. Auch Arbeitsanweisungen können flexibel projiziert werden, was ein weiteren Gewinn für die einfache Bedienung und Arbeitsergonomie ist. Und das Beste: Der eingesetzte Projektor macht den Schlauen Klaus leistungsfähiger aber nicht teurer als mit der Ausstattung des Lasers.

Pick-by-light – einfacher geht die Montage nicht

Damit die Montage nicht nur fehlerfrei sondern auch von jedem Mitarbeitenden durchgeführt werden kann, muss sie so einfach und komfortabel wie möglich sein. Ein wichtigster Aspekt beim Anlernen von ungelernte Arbeitskräften, zur Überwindung von Sprachbarrieren oder auch um Menschen mit Einschränkung problemlos in den Produktionsprozess zu integrieren.

Pick-by-light führt den Werker von der manuellen Aufnahme von Bauteilen bis zur korrekten Platzierung. Dabei optimiert die Funktion gleichzeitig die Ergonomie am Arbeitsplatz, da der Blick dauerhaft auf das Werkstück und nicht auf einen Monitor gerichtet ist. 
Die Verwechslung von Teilen, die in der Bauform oder in der Geometrie identisch sind, ist nahezu ausgeschlossen. Dies gilt auch für Bauteile mit seitlicher Beschriftung, die eine Kamera nicht auslesen kann.

Gründe genug für uns, um das Assistenzsystem der Schlaue Klaus THT mit der pick-by-light-Funktion aufzurüsten.

Wie das Assistenzsystem der Schlaue Klaus THT in Ihre Fertigung passt?

Wir verraten es Ihnen!