Automatische Bilderkennung

Die automatische Bilderkennung unterstützt Ihre Prozesse in Fertigung und Logistik und stellt eine ideale Lösung im Bereich der Qualitätssicherung dar:

  • Der steigenden Variantenvielfalt begegnen
  • Ihre Mitarbeiter optimal unterstützen und entlasten
  • Produkte identifizieren, zählen und prüfen
  • Ausschuss sinkt gegen Null
  • Amortisation innerhalb von 14-18 Monaten

Neben der Verbesserung von Arbeitsabläufen dient die automatische Bilderkennung auch der Entlastung von Mitarbeitern, indem diese zuverlässig, schnell und äußerst flexibel arbeitet. Aus diesem Grunde haben wir das Software-System der "Schlaue Klaus“ genannt – ein digitaler Kollege, der merkmalbasiert und datenbankgestützt Objekte erkennt, identifiziert, sortiert oder zählt – automatisch und zuverlässig. Der moderne Arbeitsplatz 4.0 ist auch eine interaktive Montageanleitung für Mitarbeiter – anleiten, überprüfen, bestätigen und dokumentieren.

Mit automatischer Bilderkennung Prozesse verbessern

Das Bildverarbeitungsprogramm aus dem Hause Optimum arbeitet schnell und fehlerfrei, auch unter wechselnden Bedingungen. Es ist unabhängig von Lage, Abstand oder Überdeckung und lässt sich von einem Info-Terminal aus ansteuern. Zur Identifizierung eines Objekts nutzt der "Schlaue Klaus“ ein merkmalbasiertes Vergleichsverfahren. Solche Merkmale können numerische Beschreibungen von Konturen sein, die aus Kanten, Öffnungen, Farb- oder Materialwechseln bestehen.

Im Vergleich zwischen Soll-Vorgaben, Toleranzen und Ist-Werten identifiziert die automatische Bilderkennung, um welchen Artikel es sich auf einem Bild handelt oder ob ein Bauteil eventuell fehlerhaft ist. Automatische Bilderkennung bedeutet, dass die Objekte im freien, ungleichförmigen Durchlauf zuverlässig erfasst, mit den Merkmalen aus der Datenbank verglichen und bewertet werden.

Datenschutzkonformes Erkennen

Gerade im Bereich Bilderkennung sind 2015 Themen wie Datenschutz so aktuell wie nie. Sollten mit der Software „Schlauer Klaus“ Artikel an einem Arbeitsplatz eingescannt werden, brauchen Sie sich keine Gedanken über den Datenschutz Ihrer Mitarbeiter machen. Die Kamerasysteme sind immer so ausgerichtet, dass diese höchstens die Hände des jeweiligen Mitarbeiters erkennen.

Bilder, Fotos oder Videos mit biometrischen Daten werden so vom System nicht erstellt. Sollten Sie noch weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner Wolfgang Mahanty auf – gerne beantwortet er Ihnen alle Fragen rund um den „Schlauen Klaus“ und gibt Ihnen weiterführende Informationen zum Unternehmen Optimum.

Ihr Ansprechpartner Wolfgang Mahanty hat unter der Telefonnummer
0 72 1 / 570 44 95 - 0 ein offenes Ohr für Sie!

Lernfähige, automatische Bilderkennung mit System

Als automatische Bilderkennung und Inline-Inspection für Fertigungslinien und Anlagen bildet das intelligente System eine projektierte Komplettlösung für die Industrie. Dabei ist der "Schlaue Klaus“ äußerst lernfähig und lässt sich im laufenden Betrieb von seinen menschlichen Kollegen in weiteren Disziplinen „unterrichten“.

Sie erhalten damit eine flexible und an Ihren spezifischen Bedürfnissen angepasste Lösung zur automatischen Bilderkennung.

 
Unverbindlich beraten lassen: